Menü

Projekte & Aktivitäten

Bundestagsabgeordneter Alexander Radwan diskutiert mit Schülern der Realschule Bad Tölz über Außenpolitik

Am Mittwoch, den 3. Mai 2017 besuchte der Bundestagsabgeordnete Alexander Radwan, MdB (CSU) die Staatliche Realschule in Bad Tölz, um mit den Schülerinnen und Schülern über tagesaktuelle politische Fragestellungen sowie seine Tätigkeit als Abgeordneter ins Gespräch zu kommen. Zentrale Themen des Dialogs waren die Zukunft der Europäischen Union (EU) vor dem Hintergrund des Brexit, Deutschlands außenpolitische Beziehungen zu Ägypten, den Vereinigten Staaten von Amerika und Russland sowie die politische Lage im Nahen Osten. 

Sherin Elmoghazy aus Ägypten, die derzeit im Rahmen des Internationalen Parlaments-Stipendiums (IPS) ein Praktikum im Büro von Herrn Radwan absolviert, berichtete aus persönlicher Erfahrung von ihrer jungen Generation, die in Ägypten für Demokratie und Menschenrechte kämpft. Mit ihren Ausführungen zu Meinungsfreiheit und Möglichkeiten der politischen Teilhabe eines jeden Einzelnen in Ägypten verdeutlichte sie den Schülerinnen und Schülern den Stellenwert der freiheitlich-demokratischen Werteordnung. 

„Die Situation in Ländern wie Ägypten zeigt uns, dass Demokratie und Frieden keinesfalls selbstverständlich sind. Dieses Privileg, das wir in einem geeinten, friedlichen Europa leben und erleben können, müssen wir uns immer wieder vor Augen führen. Wir müssen bereit sein, uns dafür einzusetzen“, resümierte Alexander Radwan, MdB.

 

Das Foto zeigt die Schulleiterin Barbara Lottner und Alexander Radwan, MdB.

Vroni und Clara mit ihren

LED-Loks sowie dem Zertifikat

 Die selbstgemachte LED-Lok

 

Unsere Mädchen sind Pioniere – so kann man es durchaus sagen, denn mit Clara und Veronika nahmen erstmals zwei Schülerinnen unserer Realschule am Mädchen für Technik – Camp des Bildungswerkes der Bayerischen Wirtschaft e. V. teil, und das noch dazu in den eigentlich wohlverdienten Pfingstferien.

Insgesamt 20 Mädchen aus verschiedenen Schulen in Bayern waren von 06. – 09.06.2017 zu Gast bei der schon über 100 Jahre alten Firma Knorr-Bremse AG in München, welche das Technik-Camp nun bereits zum 15. Mal durchführten. Dabei sind die Ziele dieser Erlebniswoche bewusst einfach gehalten: Die Mädchen sollen ...

  • ... einen Einblick in ein großes Unternehmen bekommen,
  • ... für Technik begeistert werden,
  • ... berufliche Perspektiven erhalten und
  • ... eine Woche lang Spaß haben und neue Freundschaften knüpfen.

Langweilig wurde den Mädchen allerdings nicht. In der Firma bauten die Schülerinnen unter Anleitung von Auszubildenden eine LED-Lok aus Aluminium und lernten dabei diverse Techniken der Metallverarbeitung wie Anreißen, Körnen, Drehen, Bohren, Senken, Gewindeschneiden, Fräsen, Löten und letztlich auch die Montage. Weiter mussten Sie für die Abschlussveranstaltung eine Präsentation erstellen, welche die Geschichte der Firma, die Herstellung der LED-Lok, das Freizeitprogramm und Danksagungen beinhaltet.

Doch auch der Spaß kam nicht zu kurz, denn neben Kennenlernspielen zur Überwindung der anfänglichen Schüchternheit und Nervosität, stand ein Besuch im Trampolinpark sowie eine ausgiebige Shoppingtour im Olympia Einkaufszentrum auf dem Programm. Mit „My Camp Story“ erstellten die Mädchen auch einen Kurzfilm über die gesamte Woche

Bei der Abschlussveranstaltung, welche vor Vertretern der Firma Knorr-Bremse AG, dem Verband der bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgeber (bayme vbm), des bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie (Vertreten durch Frau Ministerialrätin Sabine Maurer) und der Presse sowie den Eltern stattfand, wurde das Mädchen für Technik – Camp nochmals genauer beleuchtet.

Höhepunkt war jedoch die Präsentation der Erlebniswoche durch die Teilnehmerinnen und die Überreichung der Teilnehmerzertifikate, welche einige Schülerinnen vielleicht schon bald bei der Praktikums- oder Ausbildungsplatzsuche gut verwenden können

Mädchen und Technik ... vielleicht lassen sich durch unsere zwei Pioniere Clara und Vroni noch mehr Schülerinnen für Naturwissenschaft und Technik begeistern

Wolfgang Beier

 

Mannschaftsfoto 2017

Bei traumhaftem Frühlingswetter, machten sich gegen Ende der 4. Unterrichtsstunde insgesamt 29 Jungs (!) unserer Realschule auf den Weg nach Geretsried zum Kreisentscheid im Fußball der Jungen Wettkampfklasse III.

Im Modus „Jeder gegen Jeden“ kämpften unsere beiden Teams zusammen mit dem Gymnasium Geretsried und der Realschule Schlehdorf um den Turniersieg, wobei allerdings der Spaß am Fußballspielen im Vordergrund stand.

 

Die Ergebnisse im Überblick:

 

Abschlusstabelle

Geretsried – Bad Tölz I

2 – 0

1. Geretsried

Schlehdorf – Bad Tölz II

2 – 0

2. Bad Tölz I

Geretsried – Bad Tölz II

6 – 0

3. Schlehdorf

Bad Tölz I – Schlehdorf

1 – 0

4. Bad Tölz II

Bad Tölz II – Bad Tölz I

0 – 0

 

Geretsried – Schlehdorf

4 – 0

 

 

Unsere beiden Teams haben sich wacker geschlagen und kämpften jedes Spiel bis zum Umfallen, so dass am Ende Bad Tölz I den 2. Platz und die Youngsters von Bad Tölz II etwas unglücklich den 4. Platz belegten.

 

Es spielten:

Domenic, David, Noah, Jonas, Ricardo; Sascha; Abdullah, Andreas ; Benedikt, Korbinian, Christian, Quirin; Christoph, Laurin, Markus, Elias; Antony, Thomas; Georg, Korbinian, Simon, Fabian ; Max, Vitus ; Moritz, Alexander; Hansi, Andi; Georg

 

Wolfgang Beier

Anfang und Mitte März fuhren die sechsten Klassen wie jedes Jahr für eine Woche ins Skilager nach Vals / Südtirol. Nach der Busfahrt von ca. 2,5 Stunden und dem Beziehen der Zimmer, wurden die Schüler in verschiedene Leistungsgruppen eingeteilt. Dann ging es am ersten Tag nach dem Mittagessen sofort auf die Piste. Während der Woche verbrachten die Schülerinnen und Schüler vormittags und nachmittags die Zeit auf Skiern und Snowboards im Schnee und konnten dadurch ihre Ausdauer, Technik und Geschwindigkeit verbessern. Abends gab es diverse Programmpunkte, wie beispielsweise die Besprechung der Pistenregeln durch ein Impro-Theater, Lawinenkunde, einen Spiele- und Abschlussabend. Vor der Abreise am Freitag ging es noch zum legendären Rodeln.

FAZIT: Das Skilager war ein voller Erfolg. Jede Schülerin und jeder Schüler, egal mit welchen Vorkenntnissen, hat am Ende der Woche viele Meter auf Skiern und Snowboard zurückgelegt. Auch die Skifahrer und Snowboarder mit höherem Leistungsniveau konnten ihre Technik verbessern und unter Beweis stellen. Der Spaß kam durch die abwechslungsreiche Abendgestaltung auch nicht zu kurz, so dass die Klassen in der Woche stärker zusammengewachsen sind.

 Chr. Adam

Gemeinsam mit ihren Klassleitern (Hr. Spachtholz, Fr. Adelmann, Fr. Neumann) und den begleitenden Lehrkräften (Fr. Strobl, Fr. Peraus, Hr. Brunk) fuhren alle fünften Klassen (5a, 5b und 5c) vom Mittwoch 05.10.16 bis Freitag 07.10.16 nach Inzell in das BLSV Sportcamp.

Sowohl beim Tischtennis und Fußballspielen, aber auch beim Biathlon und einer Ralley konnten sich die Schüler und Schülerinnen zunächst besser kennen lernen und trainierten ihre Teamfähigkeit. Das abendliche „Spiel ohne Grenzen“ bot den Fünftklässlern durch vielfältige Stationen nicht nur abwechslungsreiche Aktivitäten, sondern förderte gleichzeitig das Gemeinschaftsgefühl und die Kommunikationsfähigkeit. Am Donnerstag fand die erste „Zeit für uns“- Stunde und der erste Klassenrat für alle fünften Klassen statt. Dort konnte man sich im ruhigen Rahmen erst einmal richtig ausquatschen und austauschen. Nach dem Mittagessen stellte sich die Schulsozialarbeiterin Fr. Hardt auf anschauliche Art und Weise den Kindern vor und erklärte ihre Arbeit. Besonderen Anklang bei den Schülern fand das große Air- Tramp-Luftkissen, welches für abenteuerliche und sportliche Aktivitäten am Nachmittag sorgte. Einen gelungenen Abschluss fanden die Kennenlerntage am letzten Abend noch mit einer Disco, bei der alle gemeinsam feiern und tanzen konnten.

Insgesamt waren es drei sehr schöne und erlebnisreiche Tage, bei denen alle fünften Klassen zusammenwachsen und die jeweilige Klassengemeinschaft gestärkt werden konnte.

Eure Klassleiter

        

         

© Staatliche Realschule Bad Tölz 2016

Go to top