Menü

Projekte & Aktivitäten

Bundestagsabgeordneter Alexander Radwan diskutiert mit Schülern der Realschule Bad Tölz über Außenpolitik

Am Mittwoch, den 3. Mai 2017 besuchte der Bundestagsabgeordnete Alexander Radwan, MdB (CSU) die Staatliche Realschule in Bad Tölz, um mit den Schülerinnen und Schülern über tagesaktuelle politische Fragestellungen sowie seine Tätigkeit als Abgeordneter ins Gespräch zu kommen. Zentrale Themen des Dialogs waren die Zukunft der Europäischen Union (EU) vor dem Hintergrund des Brexit, Deutschlands außenpolitische Beziehungen zu Ägypten, den Vereinigten Staaten von Amerika und Russland sowie die politische Lage im Nahen Osten. 

Sherin Elmoghazy aus Ägypten, die derzeit im Rahmen des Internationalen Parlaments-Stipendiums (IPS) ein Praktikum im Büro von Herrn Radwan absolviert, berichtete aus persönlicher Erfahrung von ihrer jungen Generation, die in Ägypten für Demokratie und Menschenrechte kämpft. Mit ihren Ausführungen zu Meinungsfreiheit und Möglichkeiten der politischen Teilhabe eines jeden Einzelnen in Ägypten verdeutlichte sie den Schülerinnen und Schülern den Stellenwert der freiheitlich-demokratischen Werteordnung. 

„Die Situation in Ländern wie Ägypten zeigt uns, dass Demokratie und Frieden keinesfalls selbstverständlich sind. Dieses Privileg, das wir in einem geeinten, friedlichen Europa leben und erleben können, müssen wir uns immer wieder vor Augen führen. Wir müssen bereit sein, uns dafür einzusetzen“, resümierte Alexander Radwan, MdB.

 

Das Foto zeigt die Schulleiterin Barbara Lottner und Alexander Radwan, MdB.

 

„Bäume pflanzen“ der Klasse 9 b am 18.07.2018 im Rahmen des Projekts zur Stärkung der Klassengemeinschaft → Mehr

   
 

Projektwoche: Verkehrserziehung der Klasse 8a und 8c →Mehr

   
 

Teambuildingmaßnahme der Klasse 9b in Kooperation mit der Försterliesl → Mehr

Weitere Aktivitäten und Projekte sind auf weiteren Unterseiten der Schulhomepage zu entnehmen.

Autorenlesung in den Klassen 5b und 5c

Am Mittwoch, den 1. Juli fand in den Klassen 5b und 5c eine Autorenlesung statt. Die aufstrebende Jungautorin Kerstin Wollinger aus Cham stellte dabei ihr Jugendbuch „Das Erbe der Aravaipa-Indianer“ vor, welches kürzlich erschienen ist und in den beiden Klassen als Lektüre gelesen wird.

     

Es erzählt die Geschichte dreier Jugendlicher, die in Dudleyville, Arizona, wohnen und seltsame Dinge hören. Alles scheint mit einem Ereignis vor 150 Jahren zusammenzuhängen, das den Aravaipa-Indianern dort in der Gegend widerfuhr. Als sie den mysteriösen Vorfällen nachgehen wollen, begeben sich die drei schließlich unfreiwillig auf eine gefährliche Reise.

Begleitet wurde die Lesung von einer Powerpoint-Präsentation, bei der die Autorin unter anderem erklärte, wie sie nach einem USA-Urlaub überhaupt auf die Idee kam, ein Buch zu schreiben und wie lang es dauerte, das Buch fertigzustellen. Zum Schluss gab es Ausmalbilder und Lesezeichen für die Kinder.

Für die Schüler und Schülerinnen der beiden Klassen war die Lesung ein tolles Erlebnis. „Das war echt super!“ und „Ich bin total gespannt, wie es weitergeht!“ sind nur zwei der zahlreichen positiven Rückmeldungen der Kinder. In diesem Sinne möchten wir uns bei Frau Wollinger nochmal herzlich für ihr Kommen bedanken und können jedem nur empfehlen, dieses spannende Jugendbuch selbst zu lesen.

Corinna Vogl & Nadine Zankl

Nachgefragt! - Würden Sie den Konsum von Cannabis legalisieren?

Eine Exkursion ins bayerische Parlament

Im März 2015 besuchte die Klasse 10b den Bayerischen Landtag im Maximilianeum. Das Programm für den Ablauf der Exkursion bestimmten die Organisatoren: Es standen eine Führung durch das altehrwürdige Gebäude, der Besuch einer Ausschusssitzung und Gespräche mit Landtagsabgeordneten (MdL) im Plenarsaal auf dem Programm. Den Inhalt der Diskussionsrunde bestimmten jedoch die Schüler. Die drei MdL mussten der 10b zu brisanten Themen wie „Legalisierung von Cannabis“, „Fraking“ und „Asylpolitik“ Rede und Antwort stehen. Zu allen Fragen gaben die Politiker kompetente Antworten. Sie beeindruckten die Schüler durch ihr breit gefächertes Wissen und ihre Redegewandtheit. Vor allem die Meinungen der Politiker der CSU und der Grünen waren sehr gegensätzlich. Am Ende trat die alte schwarz-grüne Rivalität offen zu Tage. So konnten sich die Schüler eine Vorstellung von dem Schlagabtausch der Parteien im Parlament machen.

Birgit Eisenmann

In dem Film geht es um den Atombombenabwurf auf Hiroshima. Man sieht, wer die Bombe abgeworfen hat und es werden auch viele Interviews gezeigt von Leuten die den Abwurf miterlebt und überlebt haben. Außerdem veranschaulicht der Film welche Auswirkungen die Bombe auf das gesamte Umfeld und auch auf die Menschen hatte. Es werden die Verletzten gezeigt, deren Haut verbrannt, oder der Körper verstümmelt wurde. Deshalb sind wir der Meinung, dass der Film erst ab der 7.Jahrgangsstufe geeignet ist. Die N24 Dokumentation „Hiroshima-der Tag danach“ haben wir auf YouTube gefunden und diese wurde am 29.03.2014 veröffentlicht.

Nikola Gritzuhn 9c

Termine

Alle aktuellen Termine finden Sie jetzt nur noch im geschützten Bereich. Bitte loggen Sie sich dazu ein.

© Staatliche Realschule Bad Tölz 2018

Go to top